VITA

1992 in Berlin geboren erhielt Tanja-Maria Hirschmüller bereits im frühen Alter von ihrem Vater Boris Hirschmüller Klavier- und Blockflötenunterricht, später begann sie mit der Klarinette. Von 2005-2011 nahm sie an den Wettbewerben „Jugend musiziert“ teil und ging jährlich als Bundespreisträgerin hervor.

Im Alter von 17 Jahren entdeckte sie ihre Liebe zum Saxophon und der Jazzmusik, sie nahm Unterricht beim Saxophonisten Burkhard Schmidt, war Teil der Jazzband „Green Onions“, spielte in diversen Big Bands wie dem „Maria Baptist Jazz Orchestra“ oder der „Berlin Big Band“. 2014 nahm sie am Bootcamp des Saxophonisten Thorsten Skringer aus der „Heavytones-Band“ aus Stefan Raabs TV Total teil.

2011-2017 war Tanja-Maria Hirschmüller Studentin der HfM „Hanns Eisler“ Berlin in der Klarinettenklasse von Ralf Forster und Wenzel Fuchs. Meisterkurse u.a. bei Sharon Kam und Jörg Widmann ergänzen ihre Ausbildung.
In der Saison 2014/15 war sie Klarinettistin und Saxophonistin bei den Brandenburger Symphonikern, in der Saison 2015/16 sowie 2016/17 tourte sie mit dem Musical „Der kleine Prinz“ jeweils 3 Monate durch Deutschland, Italien, Österreich und die Schweiz. 2016 reiste sie mit der „Leipziger Philharmonie“ nach Eritrea, weitere Konzertreisen führten sie bereits nach Südkorea, Island, Japan, Estland, Norwegen und England.

Tanja-Maria Hirschmüller tourte 2017 mit Conchita Wurst durch Deutschland und spielt derzeit mit Chansonnier Sebastian Krämer in seinem aktuellen Programm „Im Glanz der Vergeblichkeit“ Klarinette, Blockflöte und Saxophon in Deutschland und Österreich.

© 2019 by Tanja-Maria Hirschmüller. All rights reserved.